Interner Bereich

Hier finden Sie Ihren
bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger


Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Freiburg
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Freiburg
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
Seite 15 von 36
11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Vize-Bundessiegerin kommt aus unseren Reihen...

Als Vize-Bundessiegerin konnte  Schornsteinfegergesellin Simone Zeller aus Tengen den Bundesentscheid für sich entschieden. 

Die 20-jährige, die im Februar ihre Gesellenprüfung als Kammersiegerin und gleichzeitige Landessiegerin absolvierte, freute sich sehr über ihren Erfolg beim Bundesentscheid im Schornsteinfegerhandwerk. „Ich bin die erste Frau in diesem Handwerk, die je an einem Bundeswettbewerb teilgenommen
hat“, lachte die glückliche Kaminfegerin, die von Bezirksschornsteinfegermeister Uwe Fröhlin ausgebildete wurde und auch weiterhin bei ihm angestellt ist. An den Prüfungen, die laut Zeller auf einem sehr hohen Niveau lagen, nahmen insgesamt acht Kaminfegergesellen aus ganz Deutschland teil. Zwei Tage lang wurden die Teilnehmer in der Landesschule in Ulm schriftlich und praktisch geprüft. Und dabei hat sich die 20-jährige von ihren sieben männlichen Konkurrenten nicht einschüchtern und beeindrucken lassen. Im Gegenteil, nur ganz knapp hat sie den ersten Platz verfehlt. „Zum Bundessieger, der aus Bayern kommt, fehlten nur zwei Punkte“, informierte die Vize-Siegerin, die im September 2013 die Meisterschule in Ulm besuchen wird. Auch ihr Lehrherr ist sehr stolz auf seine erfolgreiche Gesellin. „Daran sieht man, dass sie mit Leib und Seele ihren Traumberuf ausübt“, lobte Fröhlin seine Mitarbeiterin.
  
Bild und Text: Christina Fröhlin
 

Goldene Meister in Rottweil

Die Kreishandwerkerschaft Rottweil ehrte verdiente Handwerksmeister für ihre 40-jährige Meistertätigkeit in ihrem Handwerk. Gotthard Reiner, Präsident der Handwerkskammer Konstanz brachte es treffend zum Ausdruck: Der Meistertitel stehe für Wertarbeit,  Verantwortungsbewusstsein und Tradition. Es habe sich vieles verändert, doch der Meisterbrief habe nie seine Wertigkeit verloren.

Präsident Gotthard Reiner bedankte sich bei den Geehrten für ihr langjähriges Engagement in der Ausbildung und für ihre hochwertige Arbeit, die sie in ihrem langen Berufsleben geleistet haben.
 
Aus unserer Innung konnten den Goldenen Meisterbrief der Handwerkskammer Konstanz Fritz Klotz, Andreas Kunz und Gerd Müller als Anerkennung für ihr Lebenswerk entgegennehmen.
 

Jobstartbörse in Titisee-Neustadt

Passend zum "Tag des Schornsteinfegers" am 20. Oktober 2012 wurde das Berufsbild des Schornsteinfegers bei dieser Ausbildungsmesse durch Mitgliedsbetriebe aus dem Kreis Breisgau-Hochschwarzwald vertreten.

Zahlreiche Ausbilder, Meister und Lehrlinge von Firmen, Schulen, Handwerkern, Unternehmen und Institutionen aus allen möglichen Berufsbranchen im Hochschwarzwald, es waren mehr als 50 Aussteller, boten eine große Vielfalt an interessanten und auch krisenfesten Berufen an.
 
Die Kollegen Norbert Haid und Andreas Saier und unser stellvertretenden Obermeister Bruno Winterhalder standen den Jugendlichen und deren Eltern Rede und Antwort, hatten informative Unterlagen, Broschüren und Arbeitsgeräte ausgelegt. Viele Gespräche gab es gezielt zwischen den interessierten Jugendlichen und unseren Auszubildenden im Schornsteinfegerhandwerk, Andreas Janssen und Dominik Weinschenk, die ebenfalls am Stand anwesend waren.
 
Und auch diese Berufsmesse zeigt, dass sich unser Handwerk intensiv und gezielt um Nachwuchs bemühen und jede Gelegenheit nutzen muss, um unsere Ausbildungsmöglichkeiten so attraktiv als möglich zu präsentieren.
 

Schornsteinfeger bringen dem Sportclub Freiburg Glück!

Anlässlich des "Tag des Handwerks" am 15. September 2012 trafen sich am Sonntag, den 16. September 2012 im Stadion des SC Freiburg Handwerker, unter anderem auch 16 Schornsteinfeger. Jeder einzelne Schornsteinfeger stand als Glücksbringer für jeweils eins der noch ausstehenden Heimspiele.

 

Sie traten gemeinsam mit dem Präsidenten der Handwerkskammer, Paul Baier, und dem Hauptgeschäftsführer Johannes Burger sowie Mitgliedern der Raumausstatterinnung Freiburg auf. Unter dem Applaus der Fans wurde ein am Tag des Handwerks gefertigter Teppich als Geschenk an den SC-Präsidenten Fritz Keller übergeben.
 
Die Unterstützung der Handwerkskammer Freiburg mit der Entsendung von Schornsteinfegern als Glückbringer anlässlich des "Tag des Handwerks" erwies sich als goldrichtig. Der SC Freiburg gewann mit einem sensationellen 5:3.
 
Bild (Handwerkskammer Freiburg):
 
v.l. hintere Reihe: Johannes Dold, Thomas Schiele, Daniel Heizmann, Jürgen Graf, Stefan Klingele, Constantin und Peter Müller, Sebastian Neff, Thomas Rose, Thomas Fehrenbach, Christoph Martin
 
v.l. vordere Reihe: Herbert Sutter, Michael Mayer, Geschäftsführer Johannes Burger, Kammerpräsident Paul Baier, SC-Präsident Fritz Keller, Mitglieder der Raumausstatterinnung, ganz rechts Obermeister Werner Rottler, verdeckt Heinz und Janosch Meng
 
 

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Informationen zur
Ausbildung

Kundeninfos

Informationen

Informationen für
Verbraucher

QM / UM

Infos zu QM/UM

Infos zur
Qualitätssicherung

Anfahrt

Routenplaner

Ihr Weg
zu uns