Interner Bereich
Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Freiburg
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Ausgefegt - der letzte Arbeitstag von Hans-Jürgen Kopf

Über 50 Jahre war Hans-Jürgen Kopf als Schornsteinfeger tätig; 35 Jahre lang als verantwortlicher Bezirksschornsteinfeger auf dem Kehrbezirk Ortenaukreis Nr. 26. 


Hans-Jürgen Kopf auf seinem letzten Rundgang durch Nonnenweier
Hans-Jürgen Kopf und sein Bruder und gleichzeitig sein Obermeister Karl-Rainer Kopf

Hans-Jürgen Kopf wollte schon immer Schornsteinfeger werden, nie hatte ihn ein anderer Ausbildungsberuf interessiert. Hans-Jürgen erlernte 1969 das Handwerk bei seinem Vater. Und dort im Schuttertal, wo er seine Lehre gemacht hat, hat es ihm immer am besten gefallen, von Haus zu Haus zu fahren, die wunderschöne Gegend und die Menschen dort, das hatte was. Nach der Meisterprüfung, die er 1976 abgelegt hatte, wurde er Bezirksschornsteinfegermeister und war damit zuständig für Nonnenweier, Ottenheim, den Lahrer Westen und Hugsweier.

Mit großer Begeisterung erzählt er von den Anpassungen im Handwerk, den erforderlichen Lehrgängen und den neuen Gesetzen, die das Arbeitsfeld so vielfältig erweitert haben. Zu Beginn seiner Schornsteinfegertätigkeit waren Energieberatung, Umweltschutz und Brandschutz noch in weiter Ferne. Im Laufe der Jahre hat sich das Berufsbild zwar nicht völlig gewandelt, jedoch haben die vielen neuen Aufgaben und die Änderungen der Gesetze den Schornsteinfeger mittlerweile auch zu Fachberatern in Sachen Bewusstsein für die Umwelt werden lassen.

So gerne hätte er mit mindestens 25 seiner Berufskollegen den Beginn seines Ruhestandes mit dem traditionellen "Abfegen" gefeiert, aber die besondere Zeit um den Corona-Virus hat das leider nicht zugelassen. So macht er seine letzte Runde gemeinsam alleine zu zweit mit seinem Mitarbeiter Fabrizio Spinner.

Seinen Kunden hat er zum Abschied einen kleinen Schornsteinfeger als Glücksbringer und einen Piccolo mitgebracht und je mehr es Richtung Feierabend ging, kam doch eine leise Wehmut auf. Aber dann überwiegt doch die Freude über die zukünftige Mehr-Zeit, die er in sein Amt als Ortsvorsteher von Schuttern einbringen kann und endlich findet er auch wieder zu seiner alten Liebe, dem Rennradfahren.

Wir wünschen Hans-Jürgen Kopf für den Ruhestand alles erdenklich Gute, noch viele schöne, ereignisreiche Tage, aber vor allen Dingen viel Gesundheit.

Bild: Christoph Breithaupt und Privat
Text Schornsteinfegerinnung Freiburg

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Informationen zur
Ausbildung

Kundeninfos

Informationen

Informationen für
Verbraucher

QM / UM

Infos zu QM/UM

Infos zur
Qualitätssicherung

Anfahrt

Routenplaner

Ihr Weg
zu uns