Interner Bereich
Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Freiburg
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Jobs for Future 2014 in Villingen-Schwenningen

 


Die Bandbreite der Ausbildungsangebote auf der Jobs for Future war breit und deckte sämtliche Branchen ab.


Richard Hofmeier und Thomas Schilli zeigen eine Haspel
Reger Besuch am Stand der Schornsteinfegerinnung

Die Messe bot tiefe Einblicke in die Welt der Berufe. Auf der Fachmesse für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung gibt es viele freie Lehrstellen im Angebot, und auch zu besetzende Arbeitsplätze waren zu finden.

 

Und ob es eher ein klassischer oder lieber ein außergewöhnlicher Beruf sein soll, alle Aussteller der Jobs for Future haben die Besucher gerne beraten und informiert.

 

Neben Ständen der Hochschulen, Firmen, Wirtschaftskammern und anderen Bildungsanbietern bestand die Möglichkeit, im Rahmenprogramm der Messe an Mitmach-Aktionen und Workshops teilzunehmen.

 

Die Messe richtete sich wie immer auch an Schüler in der Berufsorientierungsphase. Um bei dem großen Angebot an Unternehmen und Berufen nicht den Überblick zu verlieren, waren spezielle Scouts den Schülern behilflich, in kleinen Gruppen gezielt spezielle Berufsgruppen von Handwerk und Technik über Soziales, Gesundheit und Gastronomie bis zum Handel anzusteuern und Kontakte zwischen Unternehmen und Schülern herzustellen.

 

Die Handwerkskammer Konstanz vermittelte die Botschaft, dass Ausbildung im Betrieb und Berufsschule praktisch direkt vor der Haustüre möglich sind. Im Bereich der Messestandes der Handwerkskammer Konstanz waren viele traditionelle Handwerksberufe zusammengefasst und die Jugendlichen konnten sich umfassend informieren. 

 

Über die drei Messetage waren wieder Mitgliedsbetriebe aus den Kreisen Rottweil, Tuttlingen und Villingen-Schwenningen beteiligt. Begleitet wurde der Stand von Karsten Götze, Siegfried Gruhler, Richard Hofmeier, Rafael Kammerer, Andreas Kariegus, Ralf Kurschat, Johannes Marenghi, Jochen Oefinger, Hansjörg Rottler, Werner Rottler, Stefan Lindinger, Christof Schwer, Frank Stern, Martin Voßeler, Jörg Zimmermann und den beiden Auszubildenden Kevin Kunz und Thomas Schilli. Zahlreiche Jugendliche haben sich für unser traditionelles Handwerk interessiert und haben sich in die Liste für einen Praktikumsplatz eingetragen.

 

Eine Vielzahl von Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Hochschulen und Institutionen u.a. Ernst Pfister, Wirtschaftsminister a.D., Landtagsabgeordneter Karl Rombach, Landrat Sven Hinterseh besuchten die Messe, die 2003 erstmals stattgefunden hat.

 

Für Landrat Sven Hinterseh bietet die “Jobs for Future“ viel Potenzial und eine der Möglichkeiten, um an Fachkräfte für die Region zu kommen. „Die Wirtschaft läuft gut, wir haben Vollbeschäftigung. Aber wir müssen uns trotzdem anstrengen.“ Der demografische Wandel mache sich bemerkbar.

 

Die Jobs for Future 2014 endete nach drei Messetagen am Samstagabend mit einer positiven Bilanz. Veranstalter, Aussteller und Besucher zeigten sich gleichermaßen begeistert: 15 871 Interessierte nutzten das Angebot von 260 Ausstellern, um sich in der Berufe-Welt zu orientieren und konkrete Job-Chancen zu nutzen.

Schornsteinfegerinnung Freiburg

 

Bilder: Michael Kienzler und Schornsteinfegerinnung Freiburg

 

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Informationen zur
Ausbildung

Kundeninfos

Informationen

Informationen für
Verbraucher

QM / UM

Infos zu QM/UM

Infos zur
Qualitätssicherung

Anfahrt

Routenplaner

Ihr Weg
zu uns